Labor Regulation des UPS

Das Ubiquitin-Proteasom-System (UPS) stellt das wichtigste intrazelluläre Proteinabbausystem in Säugern dar, das das sensible Gleichgewicht von Proteinsynthese, -qualitätskontrolle und Abbau gewährleistet und die Verfügbarkeit von Regulatorproteinen für zelluläre Mechanismen kontrolliert. Durch die Generierung antigener Peptide aus zellulären oder Virusproteinen ist das UPS direkter Bestandteil eines intakten Immunsystems. Forschungsfocus der AG Krüger ist die Regulation des kontrollierten Proteinabbaus durch das UPS. Die Bedeutung eines streng regulierten UPS wird durch Fehlregulationen offensichtlich, die zu Krankheiten wie Krebs, chronischen Virusinfektionen, Autoimmunerkrankungen oder Neurodegeneration führen können.

Laborleiter

Prof. Dr. rer. nat. Elke Krüger

Foto Krueger E.

Laborleiter Regulation des Ubiquitin-Proteasom-Systems

Charité - Universitätsmedizin Berlin

CCM: Campus Charité Mitte

Charité Centrum Grundlagenmedizin CC 2

Institut für Biochemie

Postadresse:

Charitéplatz 1

10117 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:

Virchowweg 6

Lageplan

Wiss. Mitarbeiter

Dr. rer. nat. Anja Brehm | t: +49 30 450 528 189/ -170
Dr. Karolin Nowak | t: +49 30 450 528 099/ -189
Dr. rer. nat. Nadja Schubert | t: +49 30 450 528 099/ -308
PD Dr. Michael Seeger | t: +49 30 450 528 186

Nach oben

Doktoranden

M. Sc. Christoph Bartz | t: +49 30 450 528 199
M.Sc. Marian Jädicke | t: +49 30 450 528 006
Ina Kühlewindt | t: +49 30 450 528 170
M. Sc. Eileen Schormann | t: +49 30 450 528 199/ -308

Nach oben

Techn. Assistenten

Daniela Ludwig | t: +49 30 450 528 170

Nach oben