Massenspektrometrie

Das Institut für Biochemie, der Charité – Universitätsmedizin Berlin, bietet eine Reihe von Serviceleistungen auf dem Gebiet der Massenspektrometrie an.

Sie befinden sich hier:

Serviceleistungen (Auswahl)

  • MS, MSMS und LC-MS Analysen
  • Datenauswertungen
  • Proteinidentifizierungen
  • Identifizierung von Protein-Protein-Interaktionspartnern
  • Detektion und Lokalisation von posttranslationalen Modifizierungen
  • relative und absolute Quantifizierungen von Peptiden und Proteinen
  • Analytik von Selenocystein-haltigen Proteinen
  • Charakterisierung von Peptiden

Aufgrund der räumlichen Nähe und engen Zusammenarbeit mit der Projektgruppe Peptidsynthese, sind wir in der Lage, zielgerichtet Peptide synthetisieren zu lassen, die wir z.B. über Isotopenmarkierung für Peptid- und Proteinquantifizierungen oder als Vergleich für die eindeutige Identifizierung von modifizierten Peptiden einsetzen können.

Ausstattung

  • ESI-Orbitrap-Massenspektrometer (QExactive Plus, Thermo Fisher) gekoppelt mit einer Nano-HPLC (Ultimate 3000 RSLCnano, Thermo Fisher/Dionex)
  • ESI-Orbitrap-Massenspektrometer (LTQ Orbitrap XL, Thermo Fisher) gekoppelt mit einer Nano-HPLC (Ultimate 3000 RSLCnano, Thermo Fisher/Dionex)
  • ESI-Ionenfallen-Massenspektrometer (LCQ Deca XP Max, Thermo Fisher) gekoppelt mit einer HPLC (Surveyor, Thermo Fisher)
  • MALDI-TOF/TOF-Massenspektrometer (4700 Proteomics Analyzer, ABSCIEX)

Ihre Ansprechpartnerinnen