Peptidsynthese

Die Abteilung Peptidchemie kann auf langjährige Erfahrungen bei der Synthese und Modifikation von Peptiden zurückgreifen. Innerhalb der Charité ist eine unkomplizierte Bereitstellung und Abrechnung möglich.

Sie befinden sich hier:

Serviceleistungen

  • Peptidsynthese (auch längere Peptide)
  • Fluoreszenzmarkierung
  • Phosphopeptide
  • Kopplung von Peptiden an Carrier-Proteinen
  • Acylierung von Peptiden
  • Einbau ungewöhnlicher Aminosäuren
  • Cyclisierungen
  • Disulfidbrücken

Alle synthetisierten Peptide werden nach Bedarf gereinigt und mittels HPLC und Massenspektrometrie analytisch charakterisiert.

Ausstattung

Peptid

Peptidsyntheseautomaten:

  • 433A Peptide Synthesizer (Applied Biosystems)
  • Syro Multiple Peptide Synthesizer (MultiSynTech)
  • Liberty blue Microwave Synthesizer (CEM)

 

Analytik:

  • Präparative und analytische HPLC-Anlagen (Shimadzu)
  • MALDI-Massenspektrometer (Bruker Microflex)
  • Gefriertrocknungsanlagen

Kontakt / Projektleitung

Dr. rer. nat. Petra Henklein

Wiss. MitarbeiterinCharitéUniversitätsmedizin Berlin

Postadresse:Charitéplatz 110117 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:Virchowweg 6

Route / Geländeplan

Mitarbeiterin

Barbara Brecht-Jachan

Techn. Assistentin

P. Kunert

Techn. Assistentin