kespohl_297_337.jpg

M.Sc. Meike Kespohl

Doktorandin

Charité – Universitätsmedizin Berlin
AG Kardiale Infektionsbiologie und Immunologie
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:
Virchowweg 6

Sie befinden sich hier:

Inhaltsübersicht

Lebenslauf M.Sc. Meike Kespohl

studierte Humanbiologie mit Schwerpunkt Infektionsbiologie an der Philipps-Universität Marburg. Sowohl ihre Bachelor- als auch ihre Masterarbeit fertigte sie am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene (Marburg) in der AG 'Mukosale Immunologie' von Prof. Ulrich Steinhoff an. Dort untersuchte sie den Einfluss mikrobieller Metabolite auf die Differenzierung von CD4+ T Zellen. Im Oktober 2014 wechselt sie als Doktorandin der ZIBI Graduiertenschule in die AG Proteostase und Immunbiologie von Prof. Dr. med. Antje Beling am Institut für Biochemie der Charité - Universitätsmedizin Berlin. Im Rahmen ihrer Promotion untersucht sie den Einfluss des ISG15 Systems auf den Replikationszyklus des coxsackievirus B3 (Projektförderung durch DFG SPP 1365 to AV, DFG VO1602/5-1 an AV). Sie ist Mitglied im Young DZHK.



Vernetzung