Portrait von Frau Anna Paeschke

Dr. med. Anna Paeschke (geb. Rahnefeld)

PostDoc

Sie befinden sich hier:

Inhaltsübersicht

Lebenslauf Dr. med. Anna Paeschke (geb. Rahnefeld)

Frau Paeschke, geborene Rahnefeld, studierte Humanmedizin an der Humboldt-Universität zu Berlin (2005-2012) und promovierte zum Thema "Funktionelle Charakterisierung dendritischer Zellen während der  Enterovirus-Myokarditis" (2011) am Kardiologischen Forschungslabor der Medizinischen Klinik für Kardiologie der Charité Berlin (Prof. Karl Stangl). Nach der Promotion forschte sie als Postdoctoral fellow bei der AG Proteostase und Immunbiologie von Prof. Dr. med. Antje Beling am Institut für Biochemie der Charité Universitätsmedizin Berlin und untersuchte die Regulation der antiviralen Immunabwehr und der Modulation der Entzündungsantwort bei der Virusmyokarditis. Ihre Forschungstätigkeiten wurden durch ein Stipendium der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie unterstützt (weitere Projektförderung durch CRCTR19 B3 an AV). Seit Oktober 2014 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Medizinischen Klinik für Gastroenterologie Charité CBF unter der Leitung von Prof. Dr. med. Britta Siegmund.



Vernetzung