1 Doktorand/In - DM.103.18

19.06.2018Forschung und WissenschaftBerufseinsteiger

Bewerbungsfrist 31.07.2018

Institut für Biochemie CCM — CCM

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Mitarbeit im DFG-Projekt "Untersuchungen zum Vorkommen, zur biologischen Funktion und zur Evolution von Lipoxygenasen. Funktionelle Charakterisierung von genetisch veränderten Mäusen mit humanisierter Reaktionsspezifität."
Ziel des Projektes ist es, ein genaueres Bild zur Verbreitung, zur Funktion und zu den evolutionären Beziehungen verschiedener ALOX-Isoformen zu erarbeiten. Ausgewählte ALOX-Isoformen aus unterschiedlichen Bereichen der Biosphäre (Viren, Bakterien, niedere und höhere Säugetiere) sollen exprimiert und hinsichtlich ihrer Eigenschaften und ihrer möglichen biologischen Funktion charakterisiert werden. Dabei soll u.a. die Frage beantwortet werden, ob eine Humanisierung der Reaktionsspezifitäten der murinen Alox15 und der murinen Alox15b zu Veränderungen ihrer biologischen Aktivitäten in verschiedenen tierischen Krankheitsmodellen (2 Entzündungsmodelle, ein Blutgerinnungsmodell) führt.

Aufgabengebiet

  • Klonierung und Expression (pro- und eukaryotisch) sowie enzymatische Charakterisierung (Elektrophorese, Photometrie, Oxygraphie, HPLC) von Lipoxygenase Isoformen verschiedener Säugetierspezies
  • Klonierung von Lipoxygenasegenen verschiedener Säugetierspezies
  • Beantragung (Schreiben von Tierversuchsanträgen), Koordinierung, Planung und Durchführung von Tierversuchen
  • Umgang mit gentechnisch veränderten Mäusen, Kreuzung verschiedenen gentechnisch veränderter Mausstämme,Genotypisierung, Präparation muriner Gewebe
  • Biochemische und molekularbiologische Analyse von Gewebeproben aus murinen Erkrankungsmodellen (Immunhistologie, genomischePCR, RNA Präparation, RT-PCR, Western Blot, Zellkultur, Klonierung, Transfektion, Mikroskopietechniken)
  • Datenbankrecherchen

Voraussetzungen

  • Sehr guter Hochschulabschluss (Master, Diplom) in den Fachrichtungen Biologie, Biochemie, Molekularbiologie, Molekulare Medizin oder verwandten Studiengängen
  • Berechtigung zur Durchführung von Tierversuchen
  • hohe Motivation und ausgeprägtes Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten
  • sichere Kenntnisse von Zell- und molekularbiologischen Grundlagen
  • grundlegende Kenntnisse zur Funktionsweise von Enzymen und zum chemischen Rechnen
  • Fähigkeit, sich zügig in wissenschaftliche Projekte einzuarbeiten und diese unter Anleitung mit Eigeninitiative voranzutreiben
  • hohes Maß an Eigeninitiative und Freude an Teamarbeit
  • Fähigkeit zum analytischen Denken und eigenverantwortlichem Arbeiten

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

01.09.2018

Beschäftigungsdauer

31.08.2021

Arbeitszeit

65% Wochenarbeitszeit

Vergütung

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD VKA-K.

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.103.18

Bewerbungsfrist

31.07.2018

Bewerbungsanschrift

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Institut für Biochemie
AG Lipoxygenaseforschung
CharitéCrossOver
Gebäude Virchowweg 6
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Ansprechpartner für Nachfragen

Dr. Dagmar Heydeck
(dagmar.heydeck@charite.de)

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht