Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

DM.106.22b PostDoc – Precision Medicine and human Proteomics

26.07.2022Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 31.08.2022

Institut für Biochemie — CCM

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Located in the heart of Berlin, the Charité – Universitätsmedizin Berlin is one of Europe’s largest and most research-intensive medical faculties. The Ralser’s laboratory is world-renowned for its work in biological mass spectrometry, and it application in studies that understanding how cellular metabolism, the network of biochemical reactions in the cell, is regulated, how it evolved, and how it maintains functional integrity in the ever-changing environment the cell is exposed to. This research addresses fundamental problems in the life sciences, where knowledge about cellular metabolic systems is required to develop new therapeutics and to understand the molecular basis of disease.

Aufgabengebiet

  • We are looking for an enthusiastic postdoctoral scientist to join Prof. Markus Ralser’s laboratory at the Charité - Universitätsmedizin Berlin, Institute for Biochemistry. We have developed mass-spectrometry based methods that can very effectively measure thousands of quantitative proteomes. We apply them on human plasma samples and link the proteomes to genetic differences between the individuals. From the data, we generate machine learning models to predict the outcome of treatments. In this project, we will focus on acquired respiratory disease, such as bacterial and viral pneumonias.
  • We encourage the application of a postdoc with an experimental, analytical, as well as computational background. The post is ideal for someone with a computational or experimental background to get into the generation or analysis of large biological datasets, into the conduction of large proteomic experiments, and into the prediction of phenotypes from multi-omics data. The postholder will be working in the recently established BMBF Joint Project “Causal Analysis and Predictive Modelling of Molecular and Clinical Time-Series Data in Pneumonia Patients.
  • Scientific staff is given sufficient time to carry out their own scientific work in accordance with their employment relationship.

Voraussetzungen

  • PhD, or Research Doctorate, in the basic sciences, ideally in proteomics or proteomic data analysis, or a related discipline
  • Productivity documented in published research articles or patents;
  • Experienced in the handling or generation or analysis of large and systematic experiments
  • Desirable are experimental skills in Analytical Chemistry, Biochemistry, or alternatively, the computational analysis of omics datasets

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

28.02.2025

Arbeitszeit

100% (39 hrs./week)

Vergütung

E13 TVöD VKA-K; Employees are grouped into pay scales according to their qualifikations and personal requirements. You can find our collective bargaining Agreements (Tarifverträge) here: https://www.charite.de/en/careers/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.106.22b

Bewerbungsfrist

31.08.2022

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B.
Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. als PDF
oder Bilddatei unter Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
CharitéCentrum 2
Department für Biochemie
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Email address for sending the application documents:
bewerbungen-biochemie@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Prof. Markus Ralser
Tel: +49 30 450 528141
E-Mail: markus.ralser@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht