Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

DM.234.21b PhD student - Computational Proteomics and Software

17.11.2021Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 15.12.2021

Institut für Biochemie — CCM

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Located in the heart of Berlin, Charité – Universitätsmedizin Berlin is one of Europe's largest and most research-intensive medical universities. The present position is shared between the group of Markus Ralser (Director of Institute of Biochemistry) and the recently established laboratory of Vadim Demichev (funded as part of the National Research Node for Biomedical Mass spectrometry (MSCORESYS), BMBF). We are leaders in large-scale proteomics and now routinely use ultra-fast proteomic workflows, which we established in close collaboration with mass spectrometry manufacturers, such as Bruker and Sciex, as well as drug discovery companies. The present position offers a unique opportunity to join/take over the development of our world-leading proteomic data processing software DIA-NN, and to design cutting edge computational algorithms for the analysis of proteomic data.

Aufgabengebiet

  • We are looking for a highly enthusiastic PhD/Doktorand*in student to work on cutting edge algorithms for:
  • raw proteomic data processing - on the basis of DIA-NN, to (i) support new technologies, such as Scanning SWATH and dia-PASEF, as well as developments that are not yet public (in collaboration with Bruker and Sciex), (ii) support novel DIA-MS workflows, (iii) enable new methods for phosphoproteomics and ubiquitinomics;
  • methods for statistical analysis and biological interpretation of large-scale proteomic data.
  • You will get access to:
  • a variety of cutting edge mass spectrometers, LC systems, and liquid handling robotics, from Sciex, Bruker, Thermo, Waters and Agilent, Beckmann and Perkin Elmer
  • a very collaborative environment, opportunity to work in close contact with other basic- and clinical-research groups in the Charité;
  • potential to lead multiple projects and a high degree of academic freedom.
  • Scientific staff is given sufficient time to carry out their own scientific work in accordance with their employment relationship.

Voraussetzungen

  • Essential:
  • MSc degree or equivalent
  • Significant experience in C/C++ development
  • Highly desirable:
  • Good communication skills for collaborative work
  • Any of the following will be a plus:
  • Demonstrable experience implementing complex software in C/C++ (can be hobby projects)
  • Experience in deep learning models using Pytorch/Tensorflow
  • Experience in graphic user interface design
  • Working language is English. Applicants with multidisciplinary background or unusual career paths are also encouraged to apply.

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

4 years

Arbeitszeit

25,35 hrs./week.

Vergütung

E13 TVöD VKA-K; Employees are grouped into pay scales according to their qualifications and personal requirements. You can find our collective bargaining agreements (Tarifverträge) here: https://www.charite.de/en/careers/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.234.21b

Bewerbungsfrist

15.12.2021

Bewerbungsanschrift

Please send all application documents, e.g. cover letter, Curriculum vitae, certificates, attestations,
etc. to the following address, quoting the reference number:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Institute of Biochemistry
Campus Charité Mitte
Charitéplatz 1/Virchowweg 6
10117 Berlin

Email address for sending the application documents:
vadim.demichev@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Details of contact person:


Dr. VAK/Moskau Vadim Demichev
e-mail: vadim.demichev@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht